Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden.

* Alle Angebote sind unverbindlich, zzgl. der gesetzl. MwSt. & Versandkosten und nur solange der Vorrat reicht

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma:

Second Broadcast – Sascha Groos

 

Vertragspartner des Käufers bzw. Kunden ist das Einzelunternehmen Sascha Groos – Second Broadcast. Im Folgenden Firma Second Broadcast gennant.

 

1.     Allgemeines

Alle Leistungen, die von Second Broadcast für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Second Broadcast und dem Kunden schriftlich vereinbart wurden.

 

2.     Vertragsschluss

Zum Vertragsschluss sind nur Personen berechtigt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses in ihrer Geschäftsfähigkeit nicht beschränkt sind. Das Angebot richtet sich generell ausschließlich an Gewerbliche Kunden.

a)      

Die Angebote des Onlineshops von Second Broadcast im Internet sind eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, im Onlineshop Waren zu bestellen.

b)      

Der Kunde gibt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab, wenn er Waren im Internet bestellt.

c)      

Die Firma Second Broadcast ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 14 Kalendertagen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Auftragsbestätigung erfolgt schriftlich durch die Fa. Second Broadcast. Nach unbeantwortetem Ablauf der 14-Tages-Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

 

3.     Lieferzeiten

Alle Artikel werden umgehend, sofern ab Lager verfügbar und nur solange der Vorrat reicht, ausgeliefert.

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands und innerhalb des Europäischen Raumes. Die Lieferzeit beträgt maximal 14 Werktage, es sei denn es wird ausdrücklich darauf hingewiesen das es sich  um eine längere Lieferzeit handelt,  und beginnt mit dem Versand der Auftragsbestätigung. Die Angabe der Lieferzeit ist unverbindlich, es sei denn, es gibt eine anders lautende schriftliche Vereinbarung.

Sollte ein Artikel kurzfristig nicht verfügbar sein, informieren wir Sie per e-Mail über die zu erwartende Lieferzeit, sofern uns eine Adresse von Ihnen vorliegt.

Einige Artikel haben eine längere Lieferzeit, diese werden gesondert gekennzeichnet, wobei die Kennzeichnung kein Verbindliches Lieferdatum angibt, sondern lediglich eine Schätzung ist.

Bei Lieferungsverzögerungen, wie z.B. durch höhere Gewalt, Verkehrsstörungen, sowie Verzögerungen seitens des Transportunternehmens und Verfügungen von hoher Hand sowie sonstige von der Fa. Second Broadcast nicht zu vertretende Ereignisse, kann kein Schadensersatzanspruch gegen Second Broadcast erhoben werden.
 

4.     Verpackungs- und Versandkosten

Für Lieferung innerhalb Deutschlands und Verpackungskosten berechnet Second Broadcast einen anteiligen Betrag der Abhängig von der Größe, Beschaffenheit und des Wertes des jeweiligen Artikels ist. Die Versandkosten werden dem Kunden generell in Rechnung gestellt.

Auf Wunsch des Kunden können auch Eillieferungen (Express) durchgeführt werden. Die dabei entstehenden zusätzlichen Kosten trägt der Kunde.

 

5.     Preise und Zahlung

5.1   

Alle angegebenen Preise sind Netto-Preise. Die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 19% wird auf der Rechnung gesondert ausgewiesen.

5.2     Die Endpreise beinhalten nicht die Kosten für Verpackung und Versand.

5.3    

Durch die ständige Aktualisierung der Internetseiten des Onlineshops, verlieren zu einem früheren Zeitpunkt gemachte Angaben bezüglich Preis und Beschaffenheit der Ware ihre Gültigkeit.

5.4    

Der ausgewiesene Preis zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebots des Kunden ist für die Rechnungsstellung maßgeblich.

5.5    

Die Bezahlung der Waren erfolgt per Vorkasse. Ausnahmen haben nur dann Gültigkeit, wenn sie zwischen dem Onlineshop und dem Kunden schriftlich vereinbart wurden.

5.6    

Sollte eine andere Zahlungsart zwischen Second Broadcast und dem Kunden vereinbart worden sein, so ist der Kunde verpflichtet, den Rechnungsbetrag innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen.

5.7    

Ist der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung nach Ablauf der in Absatz 5.6 genannten Frist nicht nachgekommen, so behält sich Second Broadcast das Recht vor, daraus entstehende zusätzliche Mahn- und Bearbeitungsgebühren dem Kunden in Rechnung zu stellen.

5.8    

Gerät der Kunde mit der Zahlung in Verzug, so ist Second Broadcast berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlich vorgeschriebener Höhe geltend zu machen. Das Recht von Second Broadcast, eventuell weitergehende Schadensersatzansprüche geltend zu machen, bleibt hiervon unberührt.

 

6.     Eigentumsvorbehalt

6.1    

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die bestellten Waren Eigentum von Second Broadcast (Eigentumsvorbehalt nach §§ 158, 449 BGB). Vor Eigentumsübertragung ist eine Verfügung bzw. Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung der Waren ohne ausdrückliche Einwilligung von Second Broadcast nicht zulässig.

 

7.     Gewährleistung

7.1    

Die aus einem Mangel der Ware begründeten Ansprüche des Kunden gegen Second Broadcast müssen Schriftlich sofort nach Erhalt der Ware oder innerhalb der schriftlich bestätigten Gewährleistungsfrist angezeigt werden.

7.2    

Generell wird der Garantie- oder Gewährleistungsanspruch ausgeschlossen, wie es unter Geschäftsleuten möglich ist. Es sei denn, es wird ein Garantie- oder Gewährleistungsanspruch schriftlich zwischen Second Broadcast und dem Kunden angezeigt. Der CCD Block von Camcordern wird aber generell von ewaigen Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.

7.3     Bei nicht Gewerblichen Kunden gilt die Gesetzliche Gewährleistungsfrist.

7.4    

Der Kunde verpflichtet sich, die Ware bei Entgegennahme auf etwaige Mängel zu untersuchen und bei Feststellung eines solchen umgehend Second Broadcast darüber in Kenntnis zu setzen. Sollte der Kunde zu einem späteren Zeitpunkt feststellen, dass die Ware mangelhaft ist, so ist er verpflichtet, Second Broadcast sofort nach Entdeckung desselben zu informieren. Unterlässt es der Kunde, einen Mangel anzuzeigen, gilt die Ware als genehmigt.

7.5    

Als Mangel an der Ware zählen nicht Schäden, die der Kunde durch unsachgemäße oder vertragswidrige Behandlung verursacht hat. Ausschlaggebend für die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit sind die Angaben des Herstellers der Ware.

7.6    

Bei Abholung vor Ort in den Räumlichkeiten von Second Broadcast oder durch persönliche Anlieferung durch Second Broadcast, gilt die Sache als Ordnungsgemäß abgenommen.

7.7     Ggf. gewährte Gewährleistung erstreckt sich nicht auf Verschleiß bzw. Abnutzung.

7.8    

Werden Änderungen, Reparaturen oder Anwendungen (z.B. Software Änderung) seitens des Kunden oder Dritter unsachgemäß vorgenommen, wird die Haftung und die daraus resultierenden Folgen aufgehoben.

7.9   

  Bei ggf. gewährte Gewährleistung hat der Käufer Second Broadcast zur Mängelbeseitigung die erforderliche Zeit und Gelegenheit zu geben. Ansonsten entfällt die Gewährleistung.

7.10  

Second Broadcast behält sich das Recht vor auf eine dreimalige kostenlose Nachbesserung der Sache, bzw. eine teilweiser oder aber auch vollständiger Austausch der Sache.

7.11  

Können Mängel innerhalb einer Angemessenen Zeit nicht behoben werden, so hat der Kunde Anspruch auf Wandlung oder Minderung des Kaufpreises.

7.12  

Der Kunde trägt im Garantiefall die Hin- und Rücktransportkosten. Das Transportrisiko trägt ebenfalls der Kunde. Eine Transportversicherung wird nur auf den ausdrücklichen Wunsch des Kunden erfolgen, welcher wiederum schriftlich vorliegen muss.

7.13  

Etwaige Garantie oder Gewährleistungsansprüche sind nicht übertragbar und gelten ausdrücklich nur für den Käufer der Sache bei Second Broadcast.

 

8.     Haftung

8.1    

Second Broadcast haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet Second Broadcast ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet Second Broadcast in demselben Umfang.

8.2    

Die Regelung des vorstehenden Absatzes (8.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

8.3    

Der Kunde hat keine Ansprüche auf Ersatz von Schäden, die nicht am Produkt selbst entstanden sind, wie namentlich Produktionsausfall, Nutzungs- und/oder Datenverlust, Verlust von Aufträgen, entgangenen Gewinn sowie andere Indirekte- oder Folgeschäden.

 

9.    Gefahrenübergang

9.1    

Die Gefahr geht mit Verlassen der Räume oder Absendung der Ware an den Kunden über. Eine Transportversicherung ist seitens des Kunden schriftlich per Email oder per Fax unverzüglich mitzuteilen.

 

10.   Datenschutz

 Unsere Datenschutzerklärung ist unter folgenden Link  abrufbar:

Datenschutz

 

11.   Urheberrecht

11.1  

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nicht gestattet, es sei denn es wird eine Genehmigung schriftlich erteilt. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

12.   Inhalte und Links auf unseren Seiten

12.1  

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 Unser Angebot enthält ggf. Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben.

Wir können für diese fremden Inhalte also keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

 Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

13.   Gerichtsstand

13.1  

Gerichtsstand ist, soweit das Gesetz nichts anders vorsieht, der Geschäftssitz von Second Broadcast.

13.2  

Auf alle Streitigkeiten, die sich möglicherweise aus diesem rechtlichen Verhältnis ergeben, ist deutsches Recht anzuwenden. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.

 

14.   Gültigkeit der AGB

Mit einer Bestellung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Second Broadcast anerkannt.

 

15.   Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht.

 

Stand 28.09.2015